Wir erarbeiten mit Ihnen einen Ausweg


Häusliche Gewalt umfasst physische, psychische, sexualisierte, soziale, emotionale und ökonomische Gewalt, Isolation, Stalking, Bedrohung und Einschüchterung. Sie ist keine Privatangelegenheit - vielmehr ist sie ist ein Verstoß gegen das Recht des Menschen auf körperliche und seelische Unversehrtheit. Daher ist es uns wichtig, Gewalt unmissverständlich zu benennen und gleichzeitig Unterstützung anzubieten. Wir verurteilen Gewalt und akzeptieren diese nicht, widmen aber dem Gewalttäter unsere uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Mit unserem Grundverständnis von einem gewaltfreien Leben und den daraus erwachsenden Schwierigkeiten wollen wir mit den Methoden unserer Arbeit und unserer Parteilichkeit den zu Betreuenden und Betroffenen begegnen.


 

Die Zielgruppe unseres Angebots gegen häusliche Gewalt:

Bei unserer Arbeit konzentrieren wir uns auf Männer, die gegenüber ihrer (Ex-) Partnerin gewalttätig geworden sind und bereit sind, etwas dagegen zu tun.

Für wen?

  • institutionell vermittelte Männer (z.B. Jugendamt)
  • Selbstmelder
  • durch die Justiz zugewiesene Männer

Die Teilnehmer müssen volljährig sein und sollten der deutschen Sprache in Wort und Schrift fähig sein.
Kurse und Beratung sind kostenpflichtig, Teilnehmerbeiträge werden nach Einkommen gestaffelt erhoben.

Unsere Täterberatungseinrichtung für häusliche Gewalt wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration finanziell unterstützt.

Häuslicher Gewalt Einhalt gewähren

  • Ist es bei Ihnen zu gewalttätigen Handlungen gekommen
  • Haben Sie das Gefühl, ein erneuter Vorfall steht kurz bevor?
  • Möchten Sie an Ihrem Verhalten etwas verändern?

Wollen Sie gewaltfrei in Ihrer Partnerschaft und mit Ihren Kindern leben?

Wir können Ihnen helfen, wenn...

  • Sie Ihr Verhalten verändern wollen
  • Sie nach Ursachen suchen und Alternativen entwickeln wollen
  • Sie Verantwortung für Ihr Handeln in jeder Situation übernehmen
    wollen
  • Sie Konflikte gewaltfrei lösen wollen

Wir bieten Ihnen Einzelgespräche und Beratung

  • Gruppenangebot eines Trainingsprogramms über 20 Sitzungen
  • Einbeziehen Ihrer Lebenspartnerin durch Einzelgespräche
  • Nachbetreuung bei Bedarf

 

 

Sie haben noch Fragen?

Gerne beantworten wir Ihnen diese per Telefon, E-Mail oder in einem persönlichen Gespräch

Tel.: 05721 - 92 75 21
Tel.: 05032 - 96 779 - 10
Fax: 05032 - 96 779 – 20


Mobil:   0174 - 79 87 496
Mobil:   0172 - 548 73 85

maenner(AT)gruppe-jugendhilfe.de

© 2017 Die Gruppe Jugendhilfe gGmbH | Impressum

^